Aktiv&Gesund Ingelheim ist Club des Monats August

“body LIFE” Club des Monats: Aktiv & Gesund Ingelheim

Chris Schwarz und Martin Weber erhalten Ihre nächste Auszeichnung und haben sich mit ihren insgesamt fünf „Aktiv&Gesund“-Studios in Rheinland-Pfalz auf das Thema „Medical Fitness“ spezialisiert. Und das mit Erfolg: Treue Mitglieder, wachsende Kooperationen mit Ärzten und Physiotherapeuten sowie weitere Clubs in Planung bestätigen, dass das Konzept auch in Zeiten von Corona funktioniert.

Ein Fitnessstudio mit Geld-zurück-Garantie? Ja, das gibt es tatsächlich. Und zwar unter anderem in Ingelheim im „Aktiv & Gesund“, einem von insgesamt fünf Studios von Chris Schwarz und Martin Weber. Die beiden Inhaber garantieren ihren Mitgliedern einen nachweislichen Erfolg nach sechs Wochen – ansonsten gibt es das Geld zurück. „Bisher hat das aber noch niemand verlangt, weil unsere Mitglieder sehr zufrieden sind“, sagt Schwarz. Der Fokus der Studios ist eindeutig: medizinisches Training, das sowohl bei der Nachbehandlung von Krankheiten als auch bei der Prävention zum Einsatz kommt. Die Inhaber verfolgen daher auch ein etwas anderes Konzept als die meisten ihrer Konkurrenten, was sowohl bei der Einrichtung als auch bei der Philosophie deutlich wird.

Kooperationen sind Trumpf…


Eine Besonderheit: Die Mitglieder profitieren vom medizinischen Netzwerk der „Aktiv & Gesund“-Clubs. Kooperationen bestehen unter anderem mit Ärzten, Physiotherapeuten und Sportorthopäden. Benötigt ein Mitglied einen Termin bei einem Facharzt, helfen Schwarz und Weber gerne weiter: „Wir rufen dann auch mal beim Arzt an und fragen, ob unser Mitglied nicht einen früheren Termin bekommen kann“, erläutern die beiden. Es war jedoch ein langwieriger Prozess, bis diese Kooperationen zustande gekommen waren. „Wir haben über acht Jahre lang Imagearbeit betrieben, waren auf medizinischen Kongressen und haben so ein großes Netzwerk aufgebaut“, sagt Schwarz. Mittlerweile läuft es umgekehrt: Ärzte aus diversen Fachrichtungen fragen Schwarz und Weber nach Kooperationsmöglichkeiten. Daher kommen mittlerweile zahlreiche Mitglieder auf Empfehlung eines Arztes in das Studio.  

Trainer statt Theke…


Eine Theke findet man in den Clubs nicht. Dafür werden die Mitglieder von einem Trainer empfangen. „Wir geben das Geld, das wir in die Theke investieren könnten, lieber für einen guten Trainer aus“, erläutert Schwarz. Das thekenlose Studio setzt sich in der Umgebung immer mehr durch: „Andere Clubs machen es uns nach“, so der Inhaber. Statt Theke befindet sich aber rechts neben dem Eingang eine Lounge, in der die Mitglieder nach dem Training verweilen können. In der Mitte steht ein EGYM-Zirkel auf einem Podest. Dahinter geht es zum Kursraum, in dem u. a. Yoga, Pilates und Functional Training stattfinden. An den Kursraum schließen der Functional-Training-Bereich und die Cardiofläche an. 

Sechstes Aktiv&Gesund Fitnessstudio in Planung…


Martin Weber gründete 2012 das erste „Aktiv & Gesund“ in Mainz-Hechtsheim. Chris Schwarz arbeitete zunächst als Personal Trainer im Studio, entschied sich aber schon nach einem Jahr, einzusteigen. Nach und nach kamen die Clubs in Budenheim, Ingelheim, Riedstadt und Hochheim dazu. Das Studio in Hochheim wurde vergangenes Jahr gegründet und vereint Fitnessstudio, Physiotherapie und Sportorthopädie unter einem Dach. Ein sechster Club ist bereits in Planung und soll nach dem gleichen Prinzip gestaltet werden. Dass Medical Fitness funktioniert, beweisen die Inhaber eindrucksvoll mit ihrem Konzept und ihren fünf erfolgreichen Clubs. Dank ihrer umfassenden Mitgliederbetreuung ganz nach dem Motto „Fitness bei Freunden“ sind die Mitglieder sogar während der Coronapandemie nicht verloren gegangen; gerade einmal drei Prozent Beitragsrückgänge mussten Schwarz und Weber hinnehmen. 

Dr. Miriam Sonnet  

Hier findet Ihr den gesamten Artikel als PDF

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.