Beiträge

Schulterdrücken im Fitnessstudio Mainz

Schulterdrücken – Do’s & Dont’s – Fitnessstudio Mainz

Das Schulterdrücken mit Kurzhanteln ist die bekannteste Übung für die Schultermukulatur. Im Fokus dieser Übung steht vor allem der mittlere Teil des Deltamuskels (musculus deltoideus pars acromialis), allerdings werden auch die anderen beiden Teile des Deltamuskels mittrainiert. Diese Übung lässt sich sowohl im Stehen als auch im Sitzen (mit und ohne Rückenlehne) durchführen.

Schulterdrücken mit Kurzhanteln: Was ist wichtig?

Welche Muskeln trainieren wir beim Schulterdrücken mit Kurzhantel?

Der Hauptzielmuskel beim Schulterdrücken mit Kurzhanteln ist der vordere, hintere und vor allem mittlere Deltamuskel (Schultermuskeln). Nachrangig fordern wir dabei den Trizeps und den vorderen Sägemuskel (Musculus serratus anterior), sowie minimal die oberen Fasern der Brust- und der Nackenmuskulatur. 

Welche Schulterdrücken Übung ist am effektivsten?

Als Fitness Anfänger empfehle ich dir das Schulterdrücken mit Kurzhanteln im Sitzen (Übung 1), weil dein Haltung durch die Rückenlehne stabil ist. Als Fortgeschrittener ist die Variante im Stehen (Übung 2) besser, weil du vor der ersten Wiederholung (mit Schwung) mehr Gewicht nach oben bekommst.

Wie viele Wiederholungen sind ideal für den Muskelaufbau?

Grundsätzlich sind für das Ziel Muskelaufbau acht Wiederholungen bei zwei bis maximal 4 Übungssätzen optimal.

Schulterdrücken mit Kurzhanteln sitzend

Zielmuskeln: 

Beim Schulterdrücken mit Kurzhantel im Sitzen stärken wir vorrangig unsere gesamte Schultermukulatur. Unterstützend wirken dabei die Muskeln Trizeps und vorderer Sägemuskel seitlich unterhalb der Brust. Lediglich untergeordnet belasten wir den oberen Teil von den Brustmusklen und vom Trapezmuskel im Nacken.

Körperposition:

Die Körperposition beim Schulterdrücken mit Kurzhanteln sitzend ist einfach. Du stellst die Rückenlehne nahezu senkrecht ein (ungefähr 80° Winkel) und stehst stabil mit den Füßen auf dem Boden. Du hältst in einer oder beiden Händen eine Kurzhantel. Zur Schonung lässt du deinen unteren Rücken (Rückenstrecker) leicht im Holzkreuz und lehnst dich mit dem Po und dem oberen Rücken an die Rückenlehne. Dein Blick ist nach vorne gerichtet, während du die Kurzhanteln nun neben deinem Kopf hältst. Die Ellenbogengelenke befinden sich auf Schulterhöhe.

Bewegungsausführung:

Beim beidarmigen Schulterdrücken mit Kurzhantel sitzend spannst du deine Muskulatur an. Du drückst nun die Kurzhanteln nach oben, bis deine Arme fast vollständig durchgestreckt sind. Bei dieser Bewegung atmest du aus. Anschließend senkst du die beiden Kurzhanteln wieder ab, bis sich die Ellenbogengelenke ungefähr auf Schulterhöhe befinden. Unter- und Oberarm sind nun in einem rechten Winkel.

Ebenfalls möglich ist das Schulterdrücken mit Kurzhanteln sitzend als einarmige Ausführung.Du hast lediglich eine Kurzhantel in deiner Hand und trainierst die Körperseiten getrennt. Beim Ausatmen drückst du ebenfalls die Kurzhantel nach oben, bis dein Arm fast vollständig durchgestreckt ist. Im Anschluss kehrst du mit der Kurzhantel in einem moderaten Tempo in die Ausgangsposition zurück.

Vorteil:

Der Vorteil liegt gerade für Fitness Einsteiger in der sitzenden Variante des Kurzhantel Schulterdrücken, weil dein Rücken stabil ist. Somit kannst du dich voll auf den Muskelreiz in der Schulter konzentrieren.

Schulterdrücken mit Kurzhanteln stehend

Zielmuskeln: 

Beim Schulterdrücken stehend sind die Zielmuskeln identisch. Primär die vorderen, mittleren und hinteren Schultermuskeln sowie sekundär Trizeps, Sägemuskel und oberer Teil von Brust- und Trapezmuskel.

Körperposition:

Die Ausgangslage beim Schulterdrücken mit Kurzhanteln stehend ist leicht erklärt. Du stellst dich hüftbreit hin und richtest deinen Oberkörper auf. Dein Rücken befindet sich tendenziell in einem leichten Hohlkreuz, um die Wirbelsäule zu schützen. Je nach Übungsvariante hältst du in deinen Händen oder einer Hand die Kurzhanteln. Dabei wählst du den Hammergriff. In der anfänglichen Körperposition befinden sich die Kurzhanteln auf der Höhe deines Kopfes. Die Ellenbogen sind gebeugt, dein Blick ist nach vorne gerichtet.

Bewegungsausführung:

Die klassische Variante ist das Schulterdrücken mit Kurzhanteln stehend, welche du beidarmig und gleichzeitig ausführst. Beim Ausatmen drückst du die Kurzhanteln nach oben, bis deine Arme fast vollständig durchgestreckt sind. Im Anschluss kehrst du beim Einatmen wieder in die Ausgangsposition zurück.

Zudem kannst du die Fitnessübung auch beidarmig, aber abwechselnd ausführen. Du drückst zunächst die Kurzhantel auf einer Seite nach oben, bis dein Arm fast vollständig gestreckt ist. Anschließend kehrst du in die Ausgangsposition zurück und startest nun mit der Bewegungsausführung auf der anderen Seite.

Zusatzinfo:

Bei dem Schulterdrücken stehend hast du den Vorteil, dass du ein schweres Gewicht (als Fortgeschrittener) anfangs besser nach ganz oben bekommst. Du musst jedoch bei der Ausführung stärker auf die Haltung achten, als bei der sitzenden Variante aus Übung 1.

Häufige Fehler beim Schulterdrücken mit Kurzhanteln

  • Hanteln über den Kopf zusammen: Du solltest die Hanteln nicht über dem Kopf zusammenschlagen. Dies geschieht häufig, wenn du unkontrolliert zu hohe Gewichte nach oben führen möchtest. Wähle das passende Gewicht, um das Schulterdrücken mit Kurzhanteln kontrolliert durchzuführen.
  • Arme vollständig durchstrecken: Beim Schulterdrücken mit Kurzhanteln bewegst du dich in einem vorgegebenen Bewegungsradius. Du solltest die Arme weder oben durchstrecken noch ganz nach unten bewegen.
  • Ellenbogen zu weit nach unten: Verbreitet ist das Problem, dass viele Sportler die Ellenbogen weit nach unten absenken. Die Schulterhöhe (oder minimal darunter) ist jedoch die unterste Grenze für deine Ellenbogen beim Schulterdrücken mit Kurzhanteln.
  • Hohlkreuz: Dein Rücken sollte während der gesamten Ausführung gerade sein. Bilde weder Hohlkreuz noch Buckel.

Aktiv&Gesund in Mainz und Umgebung deine Ansprechpartner

für Trainingspläne und richtige Übungsausführung. Du benötigst mal wieder einen neuen Trainingsplan oder einfach einen ReCheck Termin? Dann vereinbare einen Termin in unseren Fitnessstudios. Lade dir auch gerne unsere kostenlose Gesundheits-App runter. Du hast Beschwerden beim Training? Dann komm gerne in unseren Physiotherapie-Praxen in Mainz. Bist du aus der Nähe von Ingelheim, dann schaue gerne hier vorbei oder kommst du aus Monsheim, findest du hier deine Ansprechpartner.

Kooperation Aktiv&Gesund mit dem ASC Theresianum Mainz e.V.

Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zeit und Kooperation mit dem ASCTheresianum Mainz e.V. 
Wir unterstützen den Verein rund um die Themen Diagnostik, Rehabilitation, Training und Physiotherapie. 
Mit unserem medizinischen Netzwerk werden wir auch außerhalb unserer insgesamt 16 Standorte (Medical Fitness & Physiotherapie) die Nachversorgung und die Prävention gewährleisten. 
Vereinsmitglieder und Spieler erhalten Vorteilskonditionen in allen Aktiv&Gesund Clubs. Bestehende Mitgliedschaftsvereinbarungen/Vertragsverhältnisse bei anderen Anbietern werden von Aktiv&Gesund übernommen. 

Folgt gerne dem ASC auf den sozialen Kanälen. 

Fitnessstudio Mainz

Winkearme! Was hilft wirklich?

Wie kannst Du deine Arme straffen?
Wie bekomme ich die Winkearme weg?
Welche Übungen eignen sich dafür?
Was tun gegen schlaffe Oberarme?

Das Fitnessstudio in Mainz hat die Antwort…

In unserem Video auf Instagram bekommst Du alles ausführlich und einfach erklärt. Schau mal rein.

Diese Fragen und viele mehr bekommen wir täglich zu hören. Außerdem gibt es immer wieder viele Firmen, die verschiedene Cremes bewerben, die straffe Oberarme versprechen.
Was wirklich hilft und was ihr dagegen tun könnt erfahrt Ihr in diesem Video.
Viel Spaß dabei

Fitnessstudio Mainz
https://www.instagram.com/p/Ch7uiBrjIeo/

Du suchst ein Fitnessstudio in Mainz, dass Dir bei den Winkearmen hilft?

Dann komm gerne für ein unverbindliches und kostenfreies Gespräch bei uns vorbei. Hier kannst du bequem und online einen Termin reservieren.

Immunsystem Programm bei Aktiv&Gesund

Fitnessstudio Aktiv&Gesund stärkt das Immunsystem

Während wir immer noch auf einen wirksamen Impfstoff warten, sollten wir uns daran erinnern, wie unser Immunsystem funktioniert. Wenn wir uns mit einem Virus (COVID-19 oder einem anderen) infizieren, hat das Immunsystem die Aufgabe, unseren Körper zu schützen und die eindringenden Erreger abzuwehren.

Grundsätzlich gibt es dazu zwei Möglichkeiten:

  1. Es entwickelt virusspezifische Antikörper, die sich an die Infektion anpassen und sie bekämpfen.
  2. Es unterhält ein „allgemeines Abwehrsystem“, das natürliche Killerzellen (kurz: NK-Zellen) einsetzt.

Die wichtigste Frage, die wir uns stellen sollten, lautet: Wie können wir die Abwehrkräfte unseres Immunsystems stärken? Zu den besten Möglichkeiten dafür zählen die regelmäßige körperliche Betätigung im Allgemeinen und das Widerstandstraining im Speziellen.
 

Widerstandstraining bei Aktiv&Gesund und das Immunsystem

Es ist unbestritten, dass körperliche Aktivität gesundheitsförderlich ist. Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass regelmäßige sportliche Übungen vielen Infektionskrankheiten vorbeugen (oder zumindest deren Auswirkungen abschwächen). Es gibt eine Reihe von Theorien darüber, warum das so ist. Zum Beispiel:

  • Bewegung erhöht die Blutzirkulation, was wiederum zu einer schnelleren Verteilung von Antikörpern und weißen Blutkörperchen im gesamten Körper führt. Das kann zu einer früheren Erkennung von eindringenden Bakterien oder Viren führen.
  • Der vorübergehende Anstieg der Körpertemperatur während und nach dem Training kann das Wachstum von schädlichen Bakterien verlangsamen.
  • Körperliche Anstrengung wirkt der Ausschüttung von Stresshormonen entgegen. Und je weniger gestresst wir sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass wir gesund bleiben.

Aktiv&Gesund stärkt das Immunsystem

Widerstandstraining und Ausdauersport bei den Fitnessstudios Aktiv&Gesund in Mainz, Budenheim, Ingelheim, Hochheim und Riedstadt tragen zu einem gesunden Immunsystem bei. So fand eine kanadische Studie heraus, dass Menschen, die dreimal pro Woche mit Fitnessbändern trainierten, eine höhere Konzentration von NK-Zellen aufwiesen. Europäische Forscher gehen davon aus, dass Ausdauersport (wie Marathonlauf) das Immunsystem eher stärkt als schwächt. Nichtsdestotrotz gibt es derzeit mehr Belege für die Vorteile des Widerstandstrainings als für die des Ausdauersports.

Die nächste Frage lautet nun: Was hält uns davon ab, mit dem Training bei Aktiv&Gesund zu beginnen?
 

Körperliche Aktivität und die „neue Normalität“

Seien wir ehrlich: Wenn es um regelmäßiges Training geht, ist die mangelnde Motivation ein ernstzunehmendes Problem. Vielleicht fehlt es an Entschlossenheit, oder der volle Terminkalender macht es schwer, die Zeit aufzubringen – so oder so kann es eine Herausforderung sein, sich an feste Routinen zu halten.

Aber jetzt ist die beste Zeit, Haltungen und Gewohnheiten zu ändern. Wir leben schon seit einigen Monaten aufgrund von COVID-19 in einer „neuen Normalität“ – Zeit also, Bilanz zu ziehen und einen Plan zu erarbeiten. Seit März 2020 sind verschiedene Gesundheits- und Wellness-Trends aufgekommen: ein Anstieg der Ausgaben für präventive Gesundheitsfürsorge, die boomende Beliebtheit digitaler Gesundheits- und Wellness-Dienstleistungen und eine allgemeine Zunahme des Bewusstseins für Gesundheit und Sicherheit. Wer das noch nicht getan hat, sollte jetzt auf den Zug aufspringen und in ein sichereres, stärkeres und dynamischeres Leben investieren.

Wenn wir also schon eine neue Normalität haben, dann sollten wir daraus wenigstens die beste Normalität machen, die wir bekommen können.
 

Intelligentes Training unseres Immunsystems bei dem Fitnessstudio Aktiv&Gesund

Der größte Fehler, den man als Anfänger machen kann, besteht darin, sich ohne einen soliden Plan in die Übungen zu stürzen. Wenn man schon das Immunsystem trainieren will, dann sollte man es auch gleich richtig machen. Hier sind sechs Erfolgsrezepte für die Erstellung des richtigen Programms für das Abwehrsystem unseres Körpers:

  • Regelmäßigkeit. Es ist gut, wenn du dich dem Fitnesstraining bei Aktiv&Gesund widmest. Du solltest es aber regelmäßig tun. Viele Experten empfehlen, es mindestens zweimal pro Woche in den Trainingsplan aufzunehmen.
  • Die richtige Dosierung. Die alte Weisheit „Ohne Fleiß kein Preis“ hat viel für sich. Du solltest deinen Körper allerdings auch nicht überlasten – sonst nimmt dein Immunsystem am Ende eher noch Schaden. Ermüdende Workouts können deinen Körper während und nach dem Training sogar anfälliger für Infektionen machen. Eine Möglichkeit zur richtigen Dosierung deines Trainings sind aktive Cool-Downs. Solche leichten Übungen (Stretching, Walken und ähnliches) fördern die schnellere Erholung Ihres Herz-Kreislauf-Systems und deiner Atemwege nach anstrengenden Workouts.
  • Individuelle Anpassung. Es ist nur logisch, dass dein Training bei Aktiv&Gesund individuell an dich angepasst werden muss, damit du bestmögliche Ergebnisse erzielen. Wenn du bei deinem Trainingsprogramm deine „Grundeinstellungen“ im Hinblick auf Gesundheit und Fitness berücksichtigen, dann ist das Risiko einer Überanstrengung zu Beginn geringer.
  • Anleitung und Tracking. Ein Training bei Aktiv&Gesund in Mainz, Budenheim, Ingelheim, Hochheim und Riedstadt unter Anleitung gewährleistet, dass du dich nicht überlastest. Das Tracking zeigt, wo du stehst, welche Fortschritte du bereits gemacht hast und welches Ziel du dir als nächstes vornehmen musst.
  • Spaß. Wenn dir die Übungen Spaß machen, motiviert dich das zum Weitermachen. Besonders leicht findest du Freude an einem Trainingsprogramm, wenn du die Ergebnisse siehst. Sonst fällst du schnell in die alten, trägen Gewohnheiten zurück.
  • Änderung des Lebensstils. Du kannst so viel trainieren, wie du willst – wenn du nur zwei Stunden pro Nacht schläfst und die Familie, die Arbeit oder die Geldsorgen dich ständig stressen, dann arbeitet dein Immunsystem sicherlich nicht einwandfrei. Für eine bessere Gesundheit reicht die Trainingsroutine nicht. Du solltest dich einmal kritisch betrachten und deinen Lebensstil grundlegend ändern.

     

Regelmäßige Übungen – der intelligente Weg

Zusammenfassung:

  • Unser Immunsystem ist ein dynamisches Wunderwerk.
  • Wenn wir uns regelmäßig körperlich betätigen (vor allem beim Widerstandstraining), dann verbessern wir aktiv die Fähigkeit unseres Immunsystems, Krankheiten zu bekämpfen.
  • Für optimale Ergebnisse braucht es intelligentes Training.

Brauchst du Hilfe bei der Entwicklung einer Übungsroutine? Die Smart Strength Geräte von EGYM bei den Gesundheitsstudios Aktiv&Gesund sind vielleicht genau das, was du suchst. Sie sind innovativ und bieten ein interaktives, digital integriertes und höchst individuelles Trainingserlebnis. Sie erfassen deine wichtigsten Daten, führen dich durch die Workouts und motivieren dich, indem sie aus jedem Training ein Spiel machen. Um mehr über diese bahnbrechenden Geräte zu erfahren, kontaktiere Aktiv&Gesund noch heute.

Aktiv&Gesund und Golden Eagles

Neue Kooperation mit den “Golden Eagles”

Wir haben einen weiteren großartigen kooperationspartner gewonnen. Wir freuen uns, dass die Golden Eagles – die American Football Abteilung – des TSV Schott Mainz, nun bestandteil unserer Aktiv & Gesund Familie ist. Ab sofort wird die Leistungsstarke U19 an unserem Standort in mainz Hechtsheim ihr Mannschaftstraining im Bereich Kraft und Ausdauer bei uns durchführen.

Aktiv&Gesund unterstützt die Golden Eagles

Wir unterstützen auch alle anderen aktiven Footballern der Golden Eagles mit attraktiven Trainingsmöglichkeiten. 

Fitnessstudio Aktiv&Gesund und TSV Schott Golden Eagles

Außerdem bauen wir eine gemeinsame Kooperation an Spieltagen oder Events von Aktiv & Gesund auf. Ihr könnt gespannt sein!

Fitnesstraining bei Aktiv&Gesund hilft gegen Stress

STRESS UND ESSVERHALTEN

Emotionen, Stress und Essen hängen eng miteinander zusammen, das werden die meisten Menschen bestätigen können. Die Ergebnisse von diversen Studien belegen dies ebenso.

Ein hektischer Alltag…

erschwert eine ausgewogene und regelmäßige Ernährung, sowohl aus zeitlichen, organisatorischen und auch emotionalen Gründen. Wer noch viel zu erledigen und Zeitdruck hat, meint es sich zeitlich nicht leisten zu können, eine Pause für das Essen einzulegen. Gerade dann, wenn wir die Pause am nötigsten haben, stehen wir sie uns nicht zu. 

Viele Menschen essen im Stress..

eher nebenbei, mit wenig Bewusstheit, unregelmäßig und oft auch ungesund. Die Wahl der Nahrung in Stresssituationen ist nicht immer die beste.

Fitnesstraining bei Aktiv&Gesund hilft gegen Stress
Fitnesstraining bei Aktiv&Gesund hilft gegen Stress

Als Nebeneffekt erleben wir…

Magen Darm Probleme, Zunahme oder Abnahme von Gewicht mit eventuellen Folgen und gesundheitlichen Risiken. Stellt man gestressten Menschen die Frage, ob die Zeitersparnis diese Nebeneffekte wert sind, ist die Antwort klar. Aber Stress blockiert das Denken.

Stress und Essverhalten: Zwei Gruppen entstehen daraus…

Einmal die Stressesser und einmal die Stress Hungerer. 

Die Stressesser...

Die Stressesser verhalten sich wie folgt: Sie greifen vermehrt zu Süßigkeiten oder pikanten Snacks. Für sie gilt: diese Lebensmittel Spenden Trost und beruhigen.

Allerdings leider nur sehr kurzfristig…

Oft stellt sich bereits nach der Versuchung, ein ungutes Gefühl ein. Körperlich, dazwischen vielleicht ein allzu voller Magen oder auch das schnelle ansteigen und wieder Absinken des Blutzuckers lässt unwohl sein. Seelisch stellt sich das schlechte Gewissen ein, ob der ungesunden Handlung und/oder der steigenden Anzeige auf der Waage.

Ein Teufelskreislauf…

Stress verstärkt dass Essverhalten und die daraus entstehenden Konsequenzen führen wieder zu Stress. Das, was das Essen eigentlich bewirken sollte, nämlich Belohnung und Beruhigung, stellt sich nur sehr kurzfristig ein.

Hilft Fitnesstraining bei Aktiv&Gesund gegen Stress?

Ja. Ein ausgewogener Plan aus Bewegung und Ernährung kann langfristig den Stress minimieren. Hier hilft natürlich auch ein Fitnesstraining in Mainz, Budenheim, Ingelheim, Hochheim und Riedstadt. Die Experten von Aktiv&Gesund helfen hier gerne weiter.

Fitnessstudio in Mainz, Budenheim, Ingelheim, Hochheim und Riedstadt…

helfen Ihnen ganzheitlich gegen Stress, Schmerzen und Übergewicht.

Eine tolle Hilfe gegen Stress ist Schwimmen…

Unter folgenden Link findet Ihr tolle Tipps von den Fitnessstudios Aktiv&Gesund zum Thema Schwimmen.

Sonja hat im Fitnessloft Riedstadt abgenommen

ERFOLGS-GESCHICHTE SONJA

Als Sonja 2019 zu uns kam hat sie mit Weight Watchers schon 4 kg abnehmen können. Das hat ihr aber nicht gereicht und sie wollte noch mehr erreichen.

Sie hatte ein ganz klares Ziel vor Augen…

Deshalb entschied sie sich Anfang September mit MyIntense+ und weiteren Programmen die Ernährung nochmal genauer zu strukturieren. So konnte sie in einem Jahr ihr Gewicht von 75kg auf 62kg senken und verlor ganze 15cm Umfang an der Hüfte.

Das Training im Fitnessloft Riedstadt…

ist für sie nicht nur der Ausgleich zum Alltag, sondern hat auch ganz klar einen gesundheitlichen Nutzen. Sie hat es geschafft ihre regelmäßigen Schwindelattacken zu minimieren und ihre Tablettendosierung zu halbieren.

Ausschlaggebend dafür sei die auf sie abgestimmte Trainingsplanung und die hohe Kompetenz der Coaches. Natürlich spielt die entspannte Atmosphäre und das nette Miteinander auch eine große Rolle, denn dadurch, dass sie sich so wohl fühlt, führt sie ihr Training regelmäßig durch.

„Die sind super und haben mir geholfen! Und gerade auch für Jugendliche gibt es hier passende Programme und Möglichkeiten.“

Sonja du kannst stolz auf dich sein! Wir freuen uns schon auf den nächsten Trainingsplan mit dir und auf die kommenden Ziele!

Heike hat Erfolg bei Aktiv&Gesund

ERFOLGSGESCHICHTE HEIKE S.

Heike S. – Manchmal muss man sich etwas trauen und etwas anders machen

Heike ist ein tolles Vorbild für uns alle! Warum? Sie war eben NICHT die Person, die zwei Wochen Gas gegeben hat und schon war die Wunderheilung da. Nein. Es gab kleine Fortschritte und dann wieder Rückschläge. Doch sie ist dran geblieben. Hat weiter gemacht. Und wenn ihr mal nicht nach Vollgas war, dann hat sie einen Gang runter geschaltet. So what?! Sie lässt keine Einheit einfach so ausfallen. Eine Einheit mit 10% weniger Power ist trotzdem viel Wert. Und schon bei der nächsten Einheit hat sie wieder mehr Kraft! 

Heike hat seit etwa 15 Jahren mit Schmerzen im Rücken…

und Hüfte mit erheblicher Bewegungseinschränkung zu kämpfen. Sie wurde von Orthopäde zu Orthopäde, von Physio zu Physio überwiesen. Bis sie merkte, dass die Schulmedizin ihr hierbei nicht helfen kann. Ihr wurde klar: „Ich kann mir nur selbst helfen“. Sie suchte sich einen guten Heilpraktiker. Sie meldete sich bei uns im A & G an. Auch dadurch merkte sie schon bald weitere Fortschritte. Doch noch immer waren die Schmerzen an manchen Tagen eine absolute Qual. Zum Teil traute sie sich gar nicht mehr länger spazieren zu gehen, weil sie Angst davor hatte, dass ihr Körper recht schnell wieder Ruhe brauchte. Der ganz normale Alltag war kaum zu bewältigen, sodass auch ihre Freizeitaktivitäten darunter litten. Nicht nur die körperlichen Beschwerden, auch die daraus resultierende psychische Belastung schränkte ihren Alltag ein. So mied sie Bierbänke, weil es ihr unangenehm war, dass das Drübersteigen so ungelenk aussah, genauso beim Fahrrad.

Anfang des Jahres kreuzten sich unsere beiden Wege und wir sind den Weg „raus aus dem Schmerz“ zusammen weiter gegangen. Begleitet durch mein Schmerzfrei-Programm konnte sie ihre Schmerzen drastisch senken. Sie sind noch nicht komplett verschwunden. Aber Heike ist auf dem besten Weg dorthin.

Die regelmäßigen Termine und die Struktur halfen ihr dabei,

dran zu bleiben. Mittlerweile hat sie auch mehr Energie für den Tag! Dieser Überschuss an neuer Energie nutzte sie, indem sie den Lady`s Run erfolgreich absolvierte und schon bald in ihrer Selbständigkeit Energie an Menschen weitergeben wird. 

Und wenn es ihrem Rücken im Alltag oder beim Shoppen doch mal zu viel wird, dann hat sie jederzeit ihr „Werkzeug“ parat und geht z.B. in die Hocke oder in die Dehnung wie im Bild. 

Liebe Heike, es freut uns alle Deine Entwicklung weiter zu verfolgen. Verbreite weiterhin so viel Optimismus und Freude in unserem Studio und wir versprechen dir das Gleiche! Wenn Du neue Quäl-Übungen brauchst sprich uns einfach an 😛
Dein Marius und Dein A & G Team 

Aktiv&Gesund Ingelheim ist Club des Monats August

AUSZEICHNUNG FÜR AKTIV&GESUND

“body LIFE” Club des Monats: Aktiv & Gesund Ingelheim

Chris Schwarz und Martin Weber erhalten Ihre nächste Auszeichnung und haben sich mit ihren insgesamt fünf „Aktiv&Gesund“-Studios in Rheinland-Pfalz auf das Thema „Medical Fitness“ spezialisiert. Und das mit Erfolg: Treue Mitglieder, wachsende Kooperationen mit Ärzten und Physiotherapeuten sowie weitere Clubs in Planung bestätigen, dass das Konzept auch in Zeiten von Corona funktioniert.

Ein Fitnessstudio mit Geld-zurück-Garantie? Ja, das gibt es tatsächlich. Und zwar unter anderem in Ingelheim im „Aktiv & Gesund“, einem von insgesamt fünf Studios von Chris Schwarz und Martin Weber. Die beiden Inhaber garantieren ihren Mitgliedern einen nachweislichen Erfolg nach sechs Wochen – ansonsten gibt es das Geld zurück. „Bisher hat das aber noch niemand verlangt, weil unsere Mitglieder sehr zufrieden sind“, sagt Schwarz. Der Fokus der Studios ist eindeutig: medizinisches Training, das sowohl bei der Nachbehandlung von Krankheiten als auch bei der Prävention zum Einsatz kommt. Die Inhaber verfolgen daher auch ein etwas anderes Konzept als die meisten ihrer Konkurrenten, was sowohl bei der Einrichtung als auch bei der Philosophie deutlich wird.

Kooperationen sind Trumpf…


Eine Besonderheit: Die Mitglieder profitieren vom medizinischen Netzwerk der „Aktiv & Gesund“-Clubs. Kooperationen bestehen unter anderem mit Ärzten, Physiotherapeuten und Sportorthopäden. Benötigt ein Mitglied einen Termin bei einem Facharzt, helfen Schwarz und Weber gerne weiter: „Wir rufen dann auch mal beim Arzt an und fragen, ob unser Mitglied nicht einen früheren Termin bekommen kann“, erläutern die beiden. Es war jedoch ein langwieriger Prozess, bis diese Kooperationen zustande gekommen waren. „Wir haben über acht Jahre lang Imagearbeit betrieben, waren auf medizinischen Kongressen und haben so ein großes Netzwerk aufgebaut“, sagt Schwarz. Mittlerweile läuft es umgekehrt: Ärzte aus diversen Fachrichtungen fragen Schwarz und Weber nach Kooperationsmöglichkeiten. Daher kommen mittlerweile zahlreiche Mitglieder auf Empfehlung eines Arztes in das Studio.  

Trainer statt Theke…


Eine Theke findet man in den Clubs nicht. Dafür werden die Mitglieder von einem Trainer empfangen. „Wir geben das Geld, das wir in die Theke investieren könnten, lieber für einen guten Trainer aus“, erläutert Schwarz. Das thekenlose Studio setzt sich in der Umgebung immer mehr durch: „Andere Clubs machen es uns nach“, so der Inhaber. Statt Theke befindet sich aber rechts neben dem Eingang eine Lounge, in der die Mitglieder nach dem Training verweilen können. In der Mitte steht ein EGYM-Zirkel auf einem Podest. Dahinter geht es zum Kursraum, in dem u. a. Yoga, Pilates und Functional Training stattfinden. An den Kursraum schließen der Functional-Training-Bereich und die Cardiofläche an. 

Sechstes Aktiv&Gesund Fitnessstudio in Planung…


Martin Weber gründete 2012 das erste „Aktiv & Gesund“ in Mainz-Hechtsheim. Chris Schwarz arbeitete zunächst als Personal Trainer im Studio, entschied sich aber schon nach einem Jahr, einzusteigen. Nach und nach kamen die Clubs in Budenheim, Ingelheim, Riedstadt und Hochheim dazu. Das Studio in Hochheim wurde vergangenes Jahr gegründet und vereint Fitnessstudio, Physiotherapie und Sportorthopädie unter einem Dach. Ein sechster Club ist bereits in Planung und soll nach dem gleichen Prinzip gestaltet werden. Dass Medical Fitness funktioniert, beweisen die Inhaber eindrucksvoll mit ihrem Konzept und ihren fünf erfolgreichen Clubs. Dank ihrer umfassenden Mitgliederbetreuung ganz nach dem Motto „Fitness bei Freunden“ sind die Mitglieder sogar während der Coronapandemie nicht verloren gegangen; gerade einmal drei Prozent Beitragsrückgänge mussten Schwarz und Weber hinnehmen. 

Dr. Miriam Sonnet  

Hier findet Ihr den gesamten Artikel als PDF

Wurde bei Aktiv&Gesund in Budenheim schmerzfrei

Schmerzfrei und fit. Dank Aktiv&Gesund

Erfolgsgeschichte Conny H. Schmerzfrei und fit.

„ Trotz Bandscheibenvorfall meinen Ruhestand genießen und das tun was ich schon immer tun wollte.“

EINE TOLLE UND EMOTIONALE GESCHICHTE 

„ Als ich mich im Fitnessstudio Aktiv&Gesund in Budenheim angemeldet habe war mein Hauptziel die linke Wade wieder aufzubauen. Durch einen Bandscheibenvorfall und einen abgestorbenen Nerv war diese stark verkümmert und ich habe gehumpelt. Mittlerweile humple ich fast gar nicht mehr. Im Gegenteil: Ich schwinge zwei mal die Woche das Tanzbein mit meinem Detlef. Ich kann mich beim Disco-Fox ohne Probleme drehen. Das ist schon klasse! Auch das Tandem fahren ist wieder möglich. Ich trage wieder Röcke und Kleider, da der optische Unterschied der Waden durch gezielte Übungen nicht mehr groß ist. Nach meinem Bandscheibenvorfall hätte ich das nicht für möglich gehalten. Das habe ich zum großen Teil der tollen Betreuung zu verdanken. Bei Aktiv&Gesund stimmt der Slogan „Fitness bei Freunden“ zu 100%! Hier fühlt man sich einfach gut. Wenn ich mal nicht zum Training kommen kann, bekomme ich ein schlechtes Gewissen. Denn das Training tut nicht nur dem Körper gut, sondern auch für meinen Kopf ist es eine super Sache. Einfach mal was für sich machen wirkt extrem gut gegen Stress. Während der Corona bedingten Schließung hatte ich schon extreme Sehnsucht 🙂 

Für Menschen in meinem Alter…

…habe ich folgende Botschaft: Ihr könnt alles schaffen! Lasst euch nicht einreden, dass ihr irgendwas nicht tun könnt. Ich möchte Euch mit meiner Geschichte Hoffnung machen. Man ist nie zu krank, zu verletzt oder zu alt um sein Leben in vollen Zügen genießen zu können!“

Liebe Conny, bei Deiner Geschichte bekommen wir Tränen in die Augen. Du bist einfach ein wunderbares Beispiel wieviel Lebensqualität man durch Training zurückgewinnen kann. Das ist einfach toll! Wir sind froh, dass du uns ausgewählt hast bei der damaligen Suche nach einem Fitnessstudio. Alles passiert aus einem Grund 🙂 Toll, dass du bei uns bist 🙂

Ihr möchtet Eure Geschichte auch mit uns teilen? Dann meldet Euch bei uns.

Weitere tolle Geschichten findet Ihr auf unserem YouTube-Channel.