Beiträge

Was hilft bei einem Schulterimpingement

Wieso die Diagnose „Impingement Syndrom“ häufiger wird und was ich dagegen tun kann.

In der heutigen Arbeitswelt steigt die Anzahl an Arbeitsplätzen vor dem Computer immer mehr an. Bei der eingenommenen Arbeitshaltung wird hierbei das Schultergelenk in eine sehr unnatürliche Position gebracht. In dieser Körperhaltung übt der Oberarmknochen einen sehr großen Druck auf das Schultergelenk aus. Dadurch kommt es zu einer Verengung im Gelenk, wodurch die Sehnen zu sehr belastet werden und einen Schmerz signalisieren. 

Impingement bedeutet eine Verengung des Gelenks…

Ein weiteres Problem ist die fehlende Bewegung, sodass die Muskeln und Faszien die das Schultergelenk umgeben nach und nach verkleben. Dadurch entstehen Schmerzen im Schultergelenk. Von diesen Schmerzen sind ca. 10% der deutschen Bevölkerung betroffen. Nun stellt sich die Frage was kann ich gegen diese Schmerzen tun? 

Und die Antwort hierauf lautet: „Muskulatur kräftigen und das Schultergelenk als solches bewegen!“ Auch die Medizin sagt: „Durch den Muskelaufbau im Bereich der Rotatorenmanschette lässt sich eine bessere Stabilität und Führung des Schultergelenks erreichen, die zur Entlastung der betroffenen Sehne führt.“ 

Schulter Impingement was hilft?

  1. Cardio Training! 

Über das Ausdauertraining regst du den Stoffwechsel im Körper an und hilfst deinem Körper dabei die entzündlichen Prozesse im Schultergelenk zu verarbeiten und Stoffwechselnebenprodukte abzutransportieren.

  1. Teste deine Beweglichkeit vor Beginn des gezielten Muskeltrainings!

Über einen Test kann man den Zustand der Schulterbeweglichkeit herausfinden, mögliche Beweglichkeitsdefizite aufdecken und gezielt die Muskulatur stärken oder dehnen.

  1. Krafttraining !!!!

Die gezielte Stärkung der Rotatorenmanschette wird dich auf deinem Weg zur Reduzierung der Schmerzen voran bringen. 

Wenn du also von Schmerzen im Schultergelenk betroffen bist und dich in deiner Bewegung eingeschränkt fühlst dann komm doch gerne auf einen deiner Coaches in deinem Aktiv&Gesund Club zu und wir schauen zusammen das wir die richtige Muskulatur kräftigen, dehnen und deine Bewegungsfreiheit wieder herstellen können.

Die Krankenversicherung als Solidargemeinschaft hat die Aufgabe, die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Das umfasst auch die Förderung der gesundheitlichen Eigenkompetenz und Eigenverantwortung der Versicherten. Die Versicherten sind für ihre Gesundheit mitverantwortlich. Sie sollen durch einegesundheitsbewusste Lebensführung, durch frühzeitige Beteiligung an gesundheitlichen Vorsorgemaßnahmen sowie durch aktive Mitwirkung an Krankenbehandlung und Rehabilitation dazu beitragen, den Eintritt von Krankheit und Behinderung zu vermeiden oder ihre Folgen zu überwinden. Die Krankenkassen haben den Versicherten dabei durch Aufklärung, Beratung und Leistungen zu helfen und auf gesunde Lebensverhältnisse hinzuwirken. Aufgrund der hohen Qualifikation, ist das Training bei den Fitnessstudios von Aktiv Und Gesund in Mainz, Budenheim, Ingelheim, Hochheim und Riedstadt von den gesetzlichen Krankenkassen bis zu 100 % bezuschusst.

Finanzielle Anreize für die eigene Gesundheitsvorsorge. Viele Krankenkassen bieten Bonusprogramme an, um die Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen zu fördern oder zur Fitness ihrer Versicherten beizutragen. Bei einigen Krankenkassen erhalten die Versicherten Geldprämien dafür, dass sie sich um ihre Gesundheit kümmern.

Warum zahlt meine Krankenkasse das Training bei Aktiv&Gesund?

Bonus-Programm-der-gesetzlichen-Krankenkassen-in-Mainz
Bonus-Programm-der-gesetzlichen-Krankenkassen-in-Mainz

Grundvoraussetzung für eine Erlaubnis ist die hohe Qualität und Ausbildung der Trainer und Experten. Diese ist bei Aktiv&Gesund in Mainz, Budenheim, Ingelheim, Hochheim und Riedstadt gegeben.

Das Aktiv&Gesund Medical-Fitness® Konzept umfasst die Prävention, Erkennung, Behandlung und Rehabilitation von körperlichen Einschränkungen. Sie untersucht unter anderem aber auch den positiven Einfluss von Bewegung auf den menschlichen Körper. Zudem beschäftigt sich das Konzept mit den Folgen von Bewegungsmangel, welche in den letzten Jahren sowohl bei Erwachsenen, aber auch in steigender Zahl bei Jugendlichen zunimmt. Mit den gesetzlichen Krankenkassen an unserer Seite, können wir für jedes Beschwerdebild, erfolgversprechende Konzepte anbieten. Diese werden, je nach Krankenkasse, bis zu 100% bezuschusst.

Wieviel die jeweiligen Krankenkassen bezuschussen, hängt von der jeweiligen Krankenversicherung ab. Manche bezuschussen 75% manche 100% bis zu zwei mal im Jahr.

Weitere Informationen gibt es in den Studios vor Ort.

Termin anfragen.